Donnerstag, 20. April 2017

Re:member [Manga Review]

Mangaka: Katsutoshi Murase, Welzard
Genre: Horror/ Mystery
Verlag: Egmont 
Preis: 7€
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 186




Klappentext: 
In re:member dreht sich alles um das gruselige „Mädchen in rot“, das abends dem letzten Schüler in der Schule auflauert. Wird man von ihr angesprochen, sollte man umgehend die Schule verlassen und sich auf keinen Fall umdrehen! Tut man es doch, so ereilt einen ein schreckliches Schicksal ... Schülerin Haruka ist eben jenes passiert und jetzt ist es an ihren Klassenkameraden, Nacht für Nacht in einer Art Traumdimension nach ihren Körperteilen zu suchen ...



Inhalt: 

Inhalt 

Haruka, das ermordete Mädchen, bittet ihre Mitschüler darum, ihre Leichenteile, die verstreut im Schulgelände verteilt liegen, zu suchen. 
Die Legende besagt, dass das Opfer des roten Mädchens in acht Teile zerstückelt und im Gebäude verteilt wird. Eine auserwählte Gruppe von Schülern wird dann beauftragt, diese Leichenteile zu finden, auf sogenannte "Leichensuche" zu gehen. Erst verweigern die 6 Schüler diese Aufgabe, finden sich aber um punkt null Uhr versammelt an der Schule wieder. 
Dann beginnt die "Leichensuche". 
Das rote Mädchen begleitet sie bei diesem Spiel und versucht, die Schüler zu töten. Sieht einer der Schüler das rote Mädchen, darf er sich nicht mehr umdrehen, sonst wird er sterben. Erwischt das rote Mädchen einen, klammert es sich an die Person und fängt an, sein Lied zu singen. Ist dies zu Ende stirbt die Person. Sind alle gestorben fängt der Tag von neuem an und die Leichensuche geht um null Uhr weiter. 




Meinung: 

Anfangs kam mir der Manga schon sehr Klischeehaft vor. Nach dem ersten Band stand aber fest, dass diese Reihe meine liebste Horrorreihe ist! Die Charaktere sind alle sehr individuell und machen im Laufe der Leichensuche ziemlich viel durch, was einigen sehr zusetzt. Ein paar drehen durch, andere verzweifeln und Askua scheint die einzig vernünftig denkende der Gruppe zu sein. 

Die Gruppe zerstreitet sich immer mehr und es wird einfach immer spannender. Sie müssen strategisch vorgehen, um die fehlenden Leichenteile zu finden ohne von dem roten Mädchen erwischt zu werden, was eigentlich schier unmöglich erscheint. 
 Nach und nach findet man auch immer mehr über das rote Mädchen und die Legende raus. 
 Außerdem hat man während dem ganzen Lesen das Gefühl von Verfolgung 😆 Also auch eine Empfehlung für alle, die dieses Gefühl lieben~


10 von 10 rote Mädchen :D

1 Kommentar:

  1. Der Manga ist wirklich toll! ♥ Ich find ihn persönlich auch nicht so vorhersehbar, wie es die meisten Horror Manga sind. Ich werd in jedem Band immer von irgendeiner neuen Wendung überrascht! :D

    AntwortenLöschen